Profil Cuba-Reisen.de

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46

Kundenstimmen

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Sie haben hier die Möglichkeit, uns und unseren Besucher/Innen Ihre Reiseberichte zu Kuba und Ihre Erfahrungen mit Profil Cuba-Reisen mitzuteilen. Zum Eintragen klicken Sie bitte hier! 

Wir freuen uns auch, wenn Sie Ihre Erfahrungen bei Google, Tripadvisoroder auf facebook teilen!

 

 

11.02.2020: Claudia (Radreise Ostcuba)

Es war eine tolle Radreise. Alles hat perfekt geklappt, die Räder waren super, Ihre Mitarbeiter auf der cubanischen Seite unglaublich nett und alle Casas empfehlenswert. Ich würde immer wieder mit Profil Cuba-Reisen buchen. Schade, dass Ihre Organisation nur auf Cuba vertreten ist. Auf jeden Fall werden Sie von uns schon fleißig weiterempfohlen.

04.02.2020: Melitta (Selbstfahrer-Radreise Cuba)

Ich bin seit gestern wieder in Deutschland und wollte mich noch einmal für den guten Service bedanken und ein wenig Feedback zur Cuba Radreise abgeben.  

Mietrad: Lief wie ein Messer durch warme Butter   Das Fahrrad hat meine Erwartungen übertroffen. Hatte gar nicht mit so einer guten Qualität gerechnet. Es war leichter als ich dachte.  Bremsen, Schaltung, Mäntel etc. alles in einwandfreiem Zustand.  Federung vorne wäre manchmal nicht schlecht gewesen aber ging auch problemlos ohne. Ist vielleicht sicherer so, da man gezwungen ist aufmerksamer zu fahren.  

Der Mitarbeiter der mir das Fahrrad und das Busticket gebracht hat, ist sehr nett gewesen und hat mich morgens sogar zum Busbahnhof begleitet und mich eingecheckt. Damit hatte ich gar nicht gerechnet und bin deshalb am Vorabend schon hingefahren, um das Rad auszuprobieren und den Busbahnhof zu suchen.  Mich zu begleiten wäre gar nicht nötig gewesen, war dann aber doch sehr praktisch, weil ich das Fahrrad mit den Packtaschen nicht unbeaufsichtigt stehen lassen musste während dem Check-In.  

Casa Marcia in Havanna: Marcia ist klasse. Die Lage ist sehr gut, das Zimmer ist sehr sauber und man bekommt auch einen eigenen Schlüssel für die Eingangstür unten, sodass man kommen und gehen kann wann man will. Mein Zimmer zur Straße war sehr laut. Ich empfand den "Lärm" aber eher als Pluspunkt da sehr authentisch. Man hat die ganze Nacht alles Mögliche von der Straße gehört und vom Geschehen in Havanna mitbekommen. 

Eco-Alojamiento El Manantial in Topes: Absolut empfehlenswert. Es ist zwar keine "casa particular" im klassischen Sinne, da der Eigentümer dort gar nicht wohnt, aber man ist nur von Natur umgeben und das Resort ist zu fast 100 % "autosuficiente" (Ich steh auf so ein öko Gedöns). Ich hatte ein Zimmer im oberen Stock mit eigenem Balkon und eigener Hängematte. Genau das was man nach so vielen Höhenmeter braucht. In der Hängematte in eine Kuscheldecke eingewickelt und einer Canchánchara in der Hand habe ich 2 Stunden lang die Aussicht genossen. Priceless! Kleiner Tipp: Bei mapsme sind die falschen Koordinaten hinterlegt. Das Resort wird dort ca. 15 km weiter weg angezeigt. Vielleicht die Kunden darauf hinweisen. Im Voucher, den ich von euch bekommen habe, ist das Resort am richtigen Ort eingetragen. 

Casa Yanet in Hanabanilla: war OK. Objektiv gibt es nichts Negatives zu beanstanden.  Die Betreiber schienen mir leicht opportunistisch und uninteressiert. Das Essen selbst war sogar für kubanische Verhältnisse sehr simpel und sogar recht fad. Ich bin Vegetarier und esse weder Fisch noch Fleisch. Vielleicht war die Köchin damit auch einfach nur überfordert. Mit den dort gegebenen Mitteln ist es in Kuba schwer etwas Außergewöhnliches für Vegetarier zu zaubern.   

Service im Voraus: Obwohl ich sehr kurzfristig gebucht habe, ging alles sehr flott und ich habe immer schnell eine Rückmeldung bekommen. Danke nochmal für den tollen Service! Ich komme selbst aus der Branche und habe bis November 2019 bei einem Radreiseveranstlater für Radreisen auf Mallorca gearbeitet. 

Die anderen Unterkünfte habe ich vor Ort gebucht. Eine casa particular kann ich besonders empfehlen. Villa Serafin in Playa Girón. Die Eigentümerin Esther war die herzlichste und aufmerksamste Person die ich in Kuba kennengelernt habe. Nur so als Tipp falls ihr noch nach guten Unterkünften in der Gegend sucht.   

Ich habe meine Zeit in Kuba sehr genossen und werde Profil Cuba-Reisen auch weiterempfehlen. 

Eco Alojamiento El Manantial Topes de Collantes Cuba

Selbstfahrer Radreise Cuba

29.01.2020: Philipp (Selbstfahrer-Radreise Cuba)

Es hat alles gut geklappt und wir hatten einen schönen Cuba Urlaub. Die Miet-Fahrräder haben wir wie vereinbart am Abend vorher bekommen und sie waren Top in Ordnung.

Mit dem Boot über den Stausee Hannabanilla hat auch gut geklappt, ich glaube sonst wäre diese Etappe etwas lange geworden. Ich hätte gerne noch etwas mehr Zeit in der Unterkunft bei Topes de Collantes verbracht - es war sehr schön dort.

 Überhaupt waren die Unterkünfte sehr gut ausgesucht - Danke. Kann diesen Urlaub nur weiterempfehlen.

20.01.2020: Catharina (Rundreise Cuba von Innen)

Rundreise "Cuba von innen" mit anschließendem Badeurlaub: Als „Kubaneulinge“ ohne Spanisch-Kenntnisse waren wir schon bei der chaotischen Ankunft am Flughafen sehr froh über den organisierten Transport in unsere erste Unterkunft. Und diese gut durchdachte Organisation hielt über die gesamte Reise an: Durch die ausgesuchten Etappen lernten wir auch an den wenigen uns zur Verfügung stehenden Tagen sehr viel kennen ohne zu viel Anstrengung investieren zu müssen. Der Transfer war unserer Empfindung nach ebenfalls sehr gut überlegt (z.B. Oldtimer in der Innenstadt für das „Kubagefühl“ und klimatisierte, neuere und sicher fahrende Fahrzeuge für die Überlandfahrten). Alle Casa Particulares, in denen wir übernachtet haben, waren sehr sauber und in sehr gutem Zustand und mit etwas mehr Spanischkenntnissen wäre dort sicherlich auch ein reger Austausch mit den Hausbewohnern möglich gewesen. Unsere Reisebegleitung war sehr kompetent, sie bemühte sich immer, unsere Wünsche und Vorlieben zu berücksichtigen und uns mit allen nötigen Informationen zu allem Geschichtlichen wie auch Alltäglichen auszustatten. Ihre Expertise hat uns so manchen schlechten Restaurantbesuch und so manches Feilschen erspart. Durch ihre soziale Vernetzung und ihr immenses Wissen sind wir an Plätzen gelandet, die wir so nie betreten hätten, die aber eben genau den Einblick in die Kultur Kubas ermöglichten. Dabei hatten wir den Eindruck, dass sie sich stets Objektivität bewahrte und die Auswahl so vorrangig nach unseren Interessen sowie Qualitäts- und sozialen Merkmalen geführt wurde. Die Kuba-von-Innen-Rundreise hat so insgesamt genau das geboten, was wir uns erhofften: Kein reiner Hotel-Strand-Urlaub, den man auch in anderen Ländern hätte genauso haben können, aber auch kein Durchhetzen von Besichtigungspunkt zu Besichtigungspunkt, sondern ein detaillierter Einblick in das einzigartige System dieser spannenden Insel!

Das einzige, was wir raten würden, wäre auf den Zeitraum der Reise zu achten: Wir fuhren über Weihnachten und Silvester und durch die Feiertage fielen sehr viele Programmpunkte aus (z.B. ICAP, Arztbesuch, Besuch in der Schule, Zigarrenfabrik). Durch den Einfallsreichtum und die guten Verbindungen unserer Reisebegleitung haben wir viele Punkte anders abdecken können (z.B. Tabakanbau auf dem Bauernhof, Gespräch mit einer Lehrerin), jedoch wäre es natürlich schöner gewesen, vorher zu wissen, dass beispielsweise die Ferien bis einschließlich 06.01. sind. 

Wir bedanken uns für dieses tolle Erlebnis bei allen an der Organisation Beteiligten und im Besonderen bei unserer kompetenten Reisebegleiterin. Wir können diese Reise nur empfehlen!

16.01.2020: Michael (Kleingruppen-Radreise Ostcuba)

Mir hat die Kuba-Radreise (1.000 km durch den Osten Kubas) insgesamt sehr gut gefallen, sowohl was die Streckenführung als auch die Organisation betraf. Unser Begleiter war Kollege Dirk, ich kann an dieser Stelle nochmals einen Dank im Namen aller  übermitteln. Die ersten Etappen von Holguin nach Süden waren landschaftlich zugegeben etwas eintönig, weitgehend fuhren wir entlang von Zuckerrohrfeldern. Der zweite Teil der Radreise nach Erreichen der südlichen Küstenstraße am Karibischen Meer war landschaftlich ein außergewöhnliches, unvergessenes Erlebnis. Die Quartiere waren gut, wobei uns Privatquartiere generell mehr zusagten als all-inclusive-Hotels, aber das ist sicher Ansichtssache. Der Kontakt zu Kubanern wird durch die Buchung von Privatquartieren auf jeden Fall erleichtert. Den Aufenthalt im Nationalpark "Alexander von Humboldt" hätte ich mir ausgedehnter gewünscht, den Ausflug dorthin unternahm ich auf eigene Faust, allerding hat Dirk die Fahrt dorthin vermittelt. Die Reise war für mich Anlass, unbedingt nochmals das wunderschöne Kuba zu besuchen, vielleicht mit einem längeren Aufenthalt im NP.

Die bereitgestellten Fahrräder waren in gutem Zustand und hielten bei der Belastung gut durch. Auch meine individuellen Rückreise von Guadelavaca zum Flughafen klappte gut; die Telefonate in Vorbereitung der Reise waren für mich hilfreich, auch dafür herzlichen Dank an die Kolleginnen und Kollegen. Als Hinweis für weitere Kleingruppenreisen wäre es schön, wenn sich die Mitreisenden vorher kennenlernen könnten. Ich weiß, dass das nicht einfach zu organisieren  ist, zumal kaum jemand die Entscheidung, an einer solchen Reise teilzunehmen, von der Sympathie oder Antipathie eines Mitreisenden abhängig machen wird. Schön wär´s trotzdem.

Nochmals Dank an alle und weiterhin viel Erfolg und interessante Reiserouten.