Profil Cuba-Reisen.de

Kundenstimmen

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Sie haben hier die Möglichkeit, uns und unseren Besucher/Innen Ihre Reiseberichte zu Kuba und Ihre Erfahrungen mit Profil Cuba-Reisen mitzuteilen. Zum Eintragen klicken Sie bitte hier! 

Wir freuen uns auch, wenn Sie Ihre Erfahrungen auf unserer facebook-Seite oder bei Google teilen!

 

 

15.12.2017: Hans-Dietrich & Silke (individuelle Fahrradtour Kuba)

Wir (w 59 Jahre/ m 65 Jahre) hatten uns für dieses Jahr eine Radtour auf Kuba vorgenommen. In der Planungsphase hatten wir uns mehrere Angebote von organisierten Radtouren im Netz angesehen. Mit keinem der Angebote konnten wir uns so richtig anfreunden. Ergebnis war, wir fahren auf eigene Faust. Der Flug wurde gebucht und erst dann begann die eigentliche Planung der Tage auf Kuba. Mit der Fa. Profil Cuba-Reisen fanden wir einen Reiseveranstalter, der auch Radtouren „auf eigene Faust“ organisiert. Unser Ziel: Wir wollten den West- und Südost-Teil der Insel erkunden. 

Die Beratung am Telefon durch die Mitarbeiter und auch die schriftlichen Unterlagen waren super und letztendlich auch die gesamte Organisation, wie wir am Ende unserer Reise resümieren können. 

Unsere Reise begann mit drei Übernachtungen in Havanna. Die Privatunterkunft lag fußläufig zur Altstadt und zum Malecón. Am dritten Tag wurden uns die angemieteten Räder, gut gepflegt und mit „unplattbaren Reifen“ ausgestattet, zugestellt, ebenso 4 Satteltaschen guter Qualität. Wir packten den Inhalt unserer Koffer in aller Ruhe um und wurden dann mit einem alten VW-Bus aus der Stadt nach Guanajay gebracht – Radfahren in Havanna sollte man sich sparen - , um unsere Radtour im Westen der Insel zu beginnen. Die Koffer wurden uns abgenommen und bis zum Ende der Radtour verwahrt.

Unsere Strecke mit dem Rad im Westen: Guanajay - Las Terrazas - Soroa - San Diego de los Banos - Vinales
Umsetzen in den Süd-Osten mit dem Bus (Viazul): Von Vinales nach Havanna – umsteigen in Havanna – Von Havanna nach Holguin
Nach einer Übernachtung in Holguin wurden wir mit einem Privattransfer nach Bayamo gebracht, von wo wir unsere Radtour fortsetzten.

Unsere Strecke mit dem Rad im Süd-Osten: Bayamo – Manzanillo – Niquero – Punta Piedra – La Mula – Chivirico – Santiago de Cuba.
Rückkehr nach Havanna mit dem Bus (Viazul) von Santiago de Cuba aus.

Profil-Cubareisen hatte uns im Vorwege beraten und dann für uns an jedem angefahrenen Ort das Quartier gebucht. Überwiegend waren wir privat (Casa Particular) mit Frühstück untergebracht. Aufgrund unser intensiven Reisevorbereitung und auch Auslanderfahrungen in afrikanischen Entwicklungsländern haben wir uns von vornherein darauf eingestellt, dass wir unsere Ansprüche entsprechend anpassen mussten. Alle Gastgeber/-innen stellten uns ein klimatisiertes Zimmer und ein eigenes Bad zur Verfügung. Morgens war man sehr bemüht,uns ein kräftiges Frühstück zu servieren. Wenn man sich der Versorgungslage bewusst ist, war das immer mit sehr großem Aufwand verbunden.

Profil-Cubareisen hat zwei Ansprechpartner auf Kuba, die – wenn es mal Probleme gibt – sehr schnell helfen. Wir mussten sie dreimal kontaktieren und unsere „Problemchen" waren schnell  gelöst. Schnell hatten wir auf der Tour erkannt, dass Gelassenheit - war es beim Anmeldevorgang im Hotel oder bei der Anmeldung der Fahrräder für den Transport im Bus - sehr wichtig ist. Ebenso hatten wir auch schnell gelernt, am Abend vor der nächsten Etappe uns mit Trinkwasser zu versorgen. Die Tagestemperaturen von ca. 30 Grad und hohe Luftfeuchtigkeit machten uns ganz schön zu schaffen. Die Versorgung mit Lebensmittel über den Tag bestand aus Bananen, Orangen. Keksen, trocknen Brötchen und Pizza (die viel beschriebene kubanische Pizza).

Die Bevölkerung war uns immer sehr zugewandt. Überall wurden wir gegrüßt und Bewunderung für unser Unternehmen bekundet. Da wir kein Spanisch können - Englisch und gerade auch Deutsch nur sehr selten gesprochen wird - hatten wir uns ein Offline-Übersetzungsprogramm auf unser Smartphone geladen. Dieses Programm war uns in schwierigen Situationen eine gute Hilfe. Profil Cuba-Reisen hatte uns für unsere Radtour auch Kartenmaterial zur Verfügung gestellt. Dieses war für die Tagesplanung eine sehr große Hilfe. Zur noch besseren Orientierung hatten wir uns aber noch zusätzlich Offline-Kartenmaterial auf unser Smartphone geladen und konnten uns somit über GPS sehr gut zurechtfinden. 

Alles in Allem war es eine ganz tolle Reise. 

Was würden wir anders machen? 
Tagesetappen auf dem Rad sollten unter dem Gesichtspunkt der Wärme und evtl. über 1000 hm nicht mehr als ca. 60 km betragen. 
Die Transfers mit dem Bus würden wir kürzer gestalten. 400 km pro Strecke sind genug.
Unser Transfer von Santiago de Cuba nach Havanna dauerte 18 Stunden, geplant waren 15. Der Transfer von Havanna nach Holguin dauerte 15 - 16 Stunden, geplant waren 11 Stunden.

14.12.2017: Simone (geführte Kleingruppen-Radreise "Mitten durch Kuba")

Wir (4 Paare Ü50) sind von unserer Kubareise zurück und die Entscheidung, diese Tour mit dem Rad ohne Begleitfahrzeug zu machen, war genau richtig. Es war super schön, wahnsinnig interessant und spannend, aber auch anstrengend. Die unterschiedliche Art der Unterkünfte von All-Inklusive, über Stadthotels und Kurhotels bis hin zu den Casas Particulares gaben uns einen tollen Überblick. 

In einigen Hotels waren wir nach dem Hurrikan „Irma“ vom September die ersten Gäste. Wir wurden herzlich begrüßt und man hatte das Gefühl, die Menschen freuten sich, dass, auch wenn noch viel zu tun ist, alles langsam wieder in Gang kommt. Es war erstaunlich, mit welchem Enthusiasmus die Menschen in den stark betroffenen Gebieten im Norden an die Aufräum- und Reparaturarbeiten gehen.

Die beste Entscheidung dieser Reise war, die Radtour mit Guide zu machen. Und wir hatten mit Martin Grön den besten Guide. Durch Martin konnten wir das wahre Kuba sehen und erleben. Martin war immer für uns da, zeigte uns die schönsten Ecken, die kein normaler Touri sieht, munterte uns bei den anstrengenden Bergetappen auf, sorgte dafür, dass wir immer genug Verpflegungspunkte fanden, erzählte uns viel über das Leben, die Politik und Wirtschaft in Kuba, organisierte Transporte und Transfers und sorgte abends dafür, dass es in den besten lokalen Restaurants bestes kubanisches Essen für uns gab.

Auch die von Profil gemieteten Fahrräder waren in einem Top-Zustand. Nach 1.000 km bergauf und –ab, bei Regen, Wind, Sonne und mit Gepäck über z. T. grauenvolle Straßen hatten wir bis auf 2 Kettenrisse keine weiteren Pannen. 

Alles in allem waren es wunderbare drei Wochen, an die wir oft zurück denken werden. Und die Tour im Osten steht auch noch auf unserer ToDo-Liste, und dann möglichst wieder mit Martin, dem Superguide.

Vielen Dank an Martin Grön und das Team von Profil Cuba-Reisen!

13.12.2017: Gabriella (Cuba Kleingruppen-Radreise 'Santa Clara - Trinidad - Vinales')

Wir sind von unserer Kubareise zurück. Es war wunderschön. Wir konnten Kuba auf eine wundervolle und menschennahe Weise kennen lernen dank des guten, humorvollen, flexiblen, unkomplizierten und fachkundigen Reiseleiters Andres und natürlich Eurer guten Organisation. Uns würde eine Gruppenreise mit Fahrrad im Osten von Kuba sehr interessieren. Leider gibt es diese nur ohne Begleitauto und Gepäcktransport. Sobald ihr eine Rundreise auf diese Art organisiert würden wir es sehr schätzen wenn ihr uns informieren würdet.

11.12.2017: Melitta (Radmiete Cuba)

Zwischenzeitlich ist unser Urlaub leider zu Ende und wir wieder im Lande. Das Fahrradfahren in Cuba hat Spaß gemacht und die Mieträder waren sehr gut.

Wir haben auch eine deutsche Gruppe sowie ein Paar getroffen, die ebenfalls mit Profil Cuba gebucht hatten, was auch erfreulich war.

Vielen Dank nochmals für die Organisation.

29.11.2017: Mario (Radrundreise '1000 km durch Cubas Osten')

Die tollen 1000 km durch den Osten Kubas sind leider vorbei und ich bin wieder zurück im kalten- und verregneten Deutschland. Diese wunderschöne- und erlebnisreiche Tour kann ich für Fahrradbegeisterte nur wärmstens weiterempfehlen.

Die liebevoll ausgewählten Unterkünfte zeigen einen guten Querschnitt von rustikal bis luxuriös. Mit Richard hatten wir obendrein einen großartigen Reiseleiter der uns lächelnd und mit jugendlicher Leichtigkeit durch die zum Teil anspruchsvolle Strecke und einige Wetterkapriolen gebracht hat. Daumen ganz weit oben und Danke dafür!

Für die nächste Planung weiß ich wo ich mich hinwenden muss und kann Profil Cuba-Reisen mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Kleiner Tipp noch: Es wir abends schnell dunkel. Somit ist eine Steckbeleuchtung im Gepäck ganz hilfreich.

Viele liebe Grüße von Mario