Profil Cuba-Reisen.de

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46

Gemüsebaubetrieb Alamar

Eines der drängendsten Probleme der cubanischen Ökonomie Anfang der 90er Jahre war die Versorgung der cubanischen Bevölkerung mit Lebensmitteln.
Die Regierung brachte ein Programm auf den Weg, das schnell Abhilfe schaffen sollte: Die „Agricultura Urbana“, also die Schaffung von Gemüsebetrieben direkt in den Wohngebieten. Möglichst viele Flächen auch in städtischen Gebieten sollten für die Erzeugung von frischen Nahrungsmitteln genutzt werden. Mangels Dünger und Pflanzenschutzmitteln wurden viele dieser Gemüsebetriebe auch zu Experimentierfeldern für biologischen Landbau.
Im Rahmen dieses Besuches lernen Sie den „Organopónico Alamar“, einen dieser Gemüsebaubetriebe kennen. Der Betrieb in Alamar wird von der Deutschen Welthungerhilfe unterstützt und gefördert.

Leistungen:

  • Transfer ab Alt-Havanna (Taxi)
  • Rundgang durch den Betrieb und Gespräch mit der Betriebsleiter
  • Deutschsprachige Begleitung
  • Rückfahrt nach Alt-Havanna

Preise:

ab EUR 35,- pro Person (zzgl. Fahrtkosten vor Ort)

 

Unverbindlich anfragen:

Voraussichtlicher Aufenthalt in Havanna
Halten Sie 'STRG' gedrückt, um mehrere Aktivitäten auszuwählen

Persönliche Daten