Profil Cuba-Reisen.de

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46

Kundenstimmen

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Sie haben hier die Möglichkeit, uns und unseren Besucher/Innen Ihre Reiseberichte zu Kuba und Ihre Erfahrungen mit Profil Cuba-Reisen mitzuteilen. Zum Eintragen klicken Sie bitte hier! 

Wir freuen uns auch, wenn Sie Ihre Erfahrungen auf unserer facebook-Seite oder bei Google teilen!

 

 

10.12.2018: Franz (geführte Kleingruppen-Radtour "1000 km durch Cubas Osten")

ich habe mit einer kleinen Gruppe von insgesamt 5 Personen vom 28.10.2018 bis 19.11.2018 an der Fahrradtour 1000 km durch Osten Cubas teilgenommen. In dieser Zeit konnte ich eine wunderschöne erlebnissreiche abwechslungsreiche, teilweise auch etwas anstrengende Reise mit einem sehr sehr guten Reiseleiter erleben. Dieses Wissen über Land Leute und Natur hat Martin Grön uns tagtäglich in diesen 3 Wochen immer wieder gezeigt. Auch die Einteilung der Etappen war von Ihnen gut gewählt. Die Organisation von Flughafentransfer, Unterkünfte (bis auf La Mula), Verpflegung und Streckenführung waren einfach gut gewählt. Auch unsere Mieträder waren für die Strapazen der Straßen sehr gut gerüstet.
Ich kann mir vorstellen, daß es ein nächstes Mal geben wird (gerne mit Martin), wahrscheinlich durch den Westen.

06.12.2018: Matthias (Individuelle Cuba Reise)

Die Cuba Reise verlief sehr gut, wir haben uns bestens erholt und danken für den tollen Service.

Einzig das Ressort in Guardalavaca hat so gar nicht unseren Vorstellungen entsprochen.

Ganz besonderen Dank an Michael der uns immer wieder helfen konnte, wenn was „klemmte“.

Auch unserem Tourguide Gustavo nochmals herzlichen Dank für den schönen Tag auf der F700GS.

27.11.2018: Ela (Cuba Rundreise Quo Vadis)

Langsam sind wir wieder in Deutschland zu Hause angekommen. Die vielen Eindrücke der Cuba Reise wirken immer noch nach und beschäftigen uns weiter, sodass wir immer noch dabei sind unser Wissen über dieses so eindrucksvolle Land zu ergänzen und zu erweitern. Es lässt einen einfach nicht los.

Einen großen Anteil an unserer Begeisterung für Cuba hat Martin Grön. Seine Kenntnis über dieses Land und auch über den südamerikanischen Kontinent ist unglaublich. Ganz egal, ob es um  Politik,  Wirtschaft,  Kultur ging. Kaum eine Frage blieb unbeantwortet. Er wusste über die unterschiedlichsten Musikstile und –richtungen Bescheid, konnte jeden Baum, jede Pflanze, jedes Tier benennen, kannte Filmemacher/innen, Schriftsteller/innen , Maler/innen, Musiker/innen. Nicht zu vergessen, seine Fahrkünste und seine Bereitschaft Kontakte mit den Menschen, die uns beherbergt und versorgt  haben in bestimmten Umfang zu ermöglichen, da wir des Spanischen nicht mächtig sind. 

Sie merken sicher, dass wir sehr viel von dieser Rundreise mitgenommen haben und einfach begeistert sind über ihr Reiseangebot. Wir hätten noch zwei Anregungen: Ich hätte gerne mehr über die Entwicklung der Rolle der Frauen erfahren und mein Sohn wäre gerne noch nach Santa Clara gekommen und hätte dafür evtl. auf Camagüey verzichtet. Dieser Wunsch hat sich aber erst nach der Reise herauskristallisiert.

Ihnen und allen Mitarbeitern, besonders Martin Grön ein großes Dankeschön für dieses überwältigende Erlebnis Cuba. 

19.11.2018: Peter (Radmiete Cuba)

Wir hatten in Cuba einen schönen Fahrradurlaub und haben die Mieträder Ihrem Mitarbeiter übergeben.
Mit bestem Dank für Ihren Service

07.11.2018: Wolfram (Fahrradmiete Cuba)

Auch in diesem Jahr in Holguin war der Service einwandfrei. Die Miet-Fahrräder sind für die cubanischen Straßenverhältnisse ideal. Das einzige was nicht so gut daran ist, sind die Sättel. Vielleicht liegt es aber auch an der in Cuba unvermeidbaren Hitze und den Schweiß, weshalb nach 60 Kilometern der Hintern anfängt weh zu tun. In Cuba Fahrrad zu fahren ist trotzdem ein geniales Erlebnis. Besonders auch, weil man in Ecken kommt und dadurch Begegnungen hat, die man sonst mit keinem anderen Verkehrsmittel erreichen würde. 

Ich hoffe sehr, auch im nächsten jahr wieder Cuba auf dem Fahrrad erleben zu können.