Profil Cuba-Reisen.de

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46

Kundenstimmen

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Sie haben hier die Möglichkeit, uns und unseren Besucher/Innen Ihre Reiseberichte zu Kuba (gern mit Foto) und Ihre Erfahrungen mit Profil Cuba-Reisen mitzuteilen. Zum Eintragen klicken Sie bitte hier! 

Wir freuen uns auch, wenn Sie Ihre Erfahrungen bei Google, Tripadvisoroder auf facebook teilen!

 

 

25.01.2017: Andreas & Patrizia (Radreise "Mitten durch Kuba")

Wir haben an der Radtour Mitten durch Kuba im Nov/Dez 2016 teilgenommen. Es war unsere erste Radreise; siie war sehr spannend und interessant. Kuba lohnt sich; das Land und die Leute; die Eindrücke unterwegs waren überwältigend. Die Strecke war gut ausgesucht und auch die Räder waren für die Anforderung genau richtig und technisch in einem guten Zustand. 

Wichtig war dabei neben den tollen Mitfahrern unser Reiseleiter Martin. Er war für das Gelingen der Fahrt sehr wichtig und versteht sein Geschäft. Herzlichen Dank dafür an dieser Stelle. Martin war immer ansprechbar und hat alles für uns getan, egal ob es Infos während der Fahrt waren, oder das Organisieren eines guten Abendessens. Am wichtigsten war seine Unterstützung als meine Frau sich einen Bänderriss zugezogen hat und nicht mehr weiterfahren konnte. Martin hat die Transfers organisiert und in jedem Ort ein Taxi zu guten Preisen organisiert. Auch als wir eine zusätzliche Unterkunft benötigten, war es kein Problem: Martin hat es für uns gemacht. So wurde trotz des kleinen Unfalls die Radtour noch ein großes Erlebnis für uns beide. Wir würde sie jederzeit wieder machen. Das nächste Mal vielleicht im Westen.

20.01.2017: Stephanie (individuelle Radreise West- und Zentralkuba)

Wir hatten eine tolle Zeit auf Kuba! Es war alles perfekt organisiert, wir hatten keine Probleme.

Die Unterkünfte waren überwiegend gut. Die Casa Particular in Havanna (Casa Aleido) konnte nur zum Schlafen genutzt werden; wären die Hotels nicht so teuer gewesen, hätten wir ausgecheckt. Es war alles etwas unsauber (Vögel, Katzen), im Zimmer fühlten wir uns eingesperrt. Das Frühstück war gut. In Las Terazzas hat es uns sehr gut gefallen, die Unterkunft war prima, wir konnten auf der Terasse entspannen, das Abendessen war mehr als reichlich. Die Unterkunft in San Diego war nicht schön, obwohl die Gastgeberin sehr bemüht war. Die Casa Particular in Vinales wiederum war gut. In Cienfuegos war es laut, da das Zimmer an die Küche angrenzte, sonst in Ordnung. In Trinidad hatten wir unsere beste Unterkunft und das beste Frühstück.

 Mit Abstand das Beste an unserer Kuba-Reise waren jedoch die Radtouren, die leider viel zu schnell vorbei waren. Wir hätten noch wochenlang so weiter reisen können.

 Vielen Dank für die gute Organisation und für Ihre Flexibilität, auch unsere Wünsche unkompliziert in kurzer Zeit in den Reiseplan zu integrieren!

 Wir können und würden Sie weiter empfehlen!

20.01.2017: Michael (geführte Radreise "Mitten durch Kuba")

Ich bin Wiederholungstäter, im vergangenen Jahr bin ich die Radreise durch Kubas Osten mitgefahren, jetzt mitten durch Kuba. Wieder eine phantastische Reise! Groß war die Freude, dass auch dieses mal Martin Grön unser Tourguide war. Mit dem Guide steht und fällt die Qualität der Tour, er hat es einfach drauf. An dieser Stelle nochmals danke Martin, es ist sicher nicht leicht, es allen 12 Reiseteilnehmern recht zu machen, du hast es aber hinbekommen!

Michael aus Erfurt

12.01.2017: Svetla (individuelle Radreise Ostkuba)

Ich wollte mich hiermit ganz herzlich für den reibungslosen Ablauf (was Anmieten, Übernahme und Abgabe des Mietrades betrifft) bedanken! Vor allem möchte ich mich auch für das sehr gute Fahrrad, das wirklich ausgezeichnet gut gepasst hat, bedanken - sowohl von der Größe her, als auch von dem, was es leisten kann.  Es hat alles super funktioniert und dies hat sehr viel dazu beigetragen, dass meine Fahrradreise durch Ost-Kuba  absolut perfekt war! 

Auch Danke für das Organisieren des Campismo in La Mula! Ich fand den Ort (Camping) einfach super! 

Ich hatte eine fantastische Zeit in Kuba, aber meine Fahrradwoche war das absolute Highlight. Es war auch perfekt, weil es sich viel besser fahren lasst, wenn man die Rundtour von Holguin aus Richtung Manzanillo, Niquero... startet, statt umgekehrt. Am Anfang (bis man richtig fit wird) braucht man eher Rückenwind und gute Straßenverhältnisse. Mit jedem nächsten Tag wird es dann einfacher und alles was kommt, macht auch einfach nur Spass… Daher, danke auch für die Empfehlung der Strecke! Ich denke, dass diese eine der besten Strecken für Radreisen in Kuba ist, da ich auch West-Kuba besucht habe, aber dort fand ich die Verkehrsbedingungen doch recht anstrengend und es sind viel zu viele Autos / Touristen unterwegs. Außerdem sind die Wetterverhältnisse dort (oben) recht anders und es regnet viel und ist doch extrem windig!

Mit besten Grüßen und großem Dank! 

09.01.2017: Christa und Norbert (geführte Reise Kuba - Quo Vadis)

Wir sind von unserer Kuba-Reise zurück, aber noch nicht wieder wirklich angekommen. Die 4 Wochen auf der Insel waren interessant und spannend. Zuerst 9 Tage Staatstrauer für Fidel, d.h. keine Musik, keinen Alkohol. Dann die Beerdigungszeremonie, die wir natürlich verfolgt haben. 

Alles in allem ein unvergesslicher Urlaub.

Mit unseren beiden Begleitern fühlten wir uns gut betreut, ausser, dass Alfredo kein Bergfahrer ist. Da hatten wir ein paar kleine Erlebnisse. In Guama hätte 1 Nacht gereicht. Es ist dort landschaftlich wunderschön, aber wir konnten uns dort zu Fuss kaum bewegen. Die Brücke zum Restaurant gesperrt wegen Bauarbeiten, der Swimmingpool schon lange nicht mehr zu benutzen - total zugewuchert. Wir hatten nicht mal 2 Stühle zum Sitzen.

Sehr freundlich waren die privaten Vermieter der Casas Particulares, bis auf Trinidad. Viele Touristen die wir gesprochen haben, hatten wegen des Hurricans Baracoa gestrichen. Wir waren dann auch unsicher, haben aber die Fahrt dorthin nicht bereut. Es war mit das Beste auf der Tour. Dort ist sehr viel zerstört und es wird 2-3 Jahre dauern, bis wieder Kakao geerntet werden kann. Auch der Humboldt Nationalpark ist lohnenswert, genau wie dann in Santo Domingo die Sierra Maestra.

Für die gute Planung möchten wir uns noch mal ganz herzlich bedanken und wünschen dem ganzen Team ein gesundes, erfolgreiches und friedliches neues Jahr. Mal sehen, wie es auf Kuba weiter geht???