Profil Cuba-Reisen.de

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46

Kundenstimmen

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Sie haben hier die Möglichkeit, uns und unseren Besucher/Innen Ihre Reiseberichte zu Kuba und Ihre Erfahrungen mit Profil Cuba-Reisen mitzuteilen. Zum Eintragen klicken Sie bitte hier! 

Wir freuen uns auch, wenn Sie Ihre Erfahrungen bei Google oder auf unserer facebook-Seite teilen!

 

 

07.02.2013: Gabi & Jürgen (Individualreise Kuba)

Sie hatten ja für uns die Unterkünfte um die Weihnachtszeit in Kuba gebucht und ich wollte Ihnen ja ein kleines Feedback geben. Ich weiß nicht wo ich anfangen soll zu berichten, ich mach es auch nicht, sonst würde ich Sie damit erschlagen und das Selbige hatten Sie bestimmt schon X mal gehört. 

ES WAR UNBESCHREIBLICH !!!! Mit Worten können meine Frau und ich das Erlebte kaum beschreiben. Es war einfach wunderschön, viele Facetten des Landes erlebt, vom schlechten teuren Hotel bis zu den Casas die ALLE samt TOP waren, die Sie uns vermittelt haben.
190 Km strammer Gegenwind in den ersten 2 Tagen, die uns einiges abverlangt haben. Die Etappe Santa Clara - Trinidad über die Topes de Collantes war nur mit einigen Schiebeabschnitte zu bewältigen. Somit kamen wir auch nach Sonnenuntergang erst an. Jeden Tag bis 30 Grad. Da haben wir in den ersten 3 Tagen einige Körner verloren! Aber die Eindrücke und vielen Erlebnisse mit Menschen und Gegend unterwegs haben für alles entschädigt.
Nach Ankunft in jeder Casa entwickelte sich innerhalb von Sekunden eine explosionsartige Herzlichkeit zwischen Gast und Gastgeber. Wirklich nicht übertrieben, so viel Spaß mit Händen, Füßen, broken English und Wörterbuchspanisch war wunderbar. Wir haben auch immer abends in den Casas gegessen, auch wenn wir 3 Übernachtungen hatten. Das konnte man gar nicht anders machen! War einfach zu gemütlich. Hat auch alles geklappt, vom Zeitablauf, mit den mitgenommen Fahrrädern, keine negativen Erlebnisse, jeden Tag Sonne, nur gut, echt ein Traum gewesen.

Jetzt ein paar nüchterne Infos über die Casas:
Nach 2 Nächten im Cuatro Palmas in Varadero (muß man mal erlebt haben um nicht wieder hin zu fahren) waren wir froh in Colon in der Casa untergekommen zu sein, alles sehr herzlich.
In Santa Clara hat uns ein Taxifahrer vorausfahrend durch die Innenstadt gezierkelt und zur Casa Mirta geleitet. Mit der alten Dame des Hauses nur rumgealbert, war toll.
In Trinidad kamen wir nicht in der gebuchten Casa unter, sondern 4 Häuser weiter, bei Mercedes und Elvis. War glaub ich nicht so schlimm, sagenhafte Unterkunft, Mercedes die beste Köchin und Elvis der Cocktailking, war spitze.
In Cienfuegos mussten wir dann bei Verwandten von Lilia und Michel nächtigen. War mehr als OK. Hatten dann bei Roberto und Carlos 2 Straßen weiter eine komplette Wohnung und bei allen abwechselnd gegessen. Super.
Im Hotel Playa Giron musste man sich an die Geschehnisse erst gewöhnen. Da gibt es im Ort übrigens jede Menge Casas, wir wurden bei der Durchfahrt mehrfach angesprochen.
In Jagüey Grande haben wir erst im Don Pedro eingecheckt, uns dann aber im Ort eine Casa gesucht bei Nora und Jorge Martinez Urra. War einfach spitze. Jorge ist Englischlehrer, da haben wir erst ein Abendkurs belegt und nur gesabbelt.
Don Pedro war uns zu abgeschieden, waren wie es aussah auch die einzigsten Gäste. Wir hatten uns zwar entschuldigt, aber trotzdem Unverständnis hinterlassen.
Von da aus ging es dann wieder ins Cuatro Palmas nach Varadero über Silvester.

Gabi und ich möchten uns nochmal herzlich für die absolut super Unterkünfte bedanken und dadurch Kontakt zu den Menschen zu knüpfen, wir hatten wirklich das Gefühl eingetaucht gewesen zu sein. Jetzt ist es doch eine halbe Geschichte geworden.

01.02.2013: Franz & Beate (Radreise Kuba)

Nach unserer inzwischen dritten Profil-Cuba-Rad-Reise wird's Zeit ein paar lobende Worte hier im Gästebuch zu hinterlassen. Nach dem wie üblich leicht chaotischen E-mail-Wechsel bei der Buchung der Reise - hier wären Qualitätssicherungsmassnahmen nicht verkehrt und der Zusendung der Reiseunterlagen in letzter Minute - hat die Reise auf Kuba selbst am Ende wieder einmal sehr gut geklappt. Unsere erste Reise mit Profil-Cuba haben wir 2008 unternommen (auf dieser Tour haben wir uns auch kennengelernt). Es waren sportliche '1000 km durch den malerischen Osten Cubas' mit einigen musikalischen Leckerbissen in Santiago und Baracoa. Die Reise wurde von unserem Reiseleiter Diego optimal betreut. Bei unserer zweiten Reise, der Zentral-Cuba Tour Februar 2012 haben wir es krankeitsbedingt leider nur bis Trinidad geschafft. Dann hatte eine von uns die Chance, von den Errungenschaften der ärztlichen Kunst auf Cuba zu profitieren und der andere Sancti-Spiritus etwas länger als geplant zu erkunden. Eine akute Bauch-OP war nötig, die im Provinzkrankenhaus in Sancti-Spiritus dann gut durchgeführt worden ist. Für die Unterstützung während dieser Zeit durch den damaligen Reiseleiter Martin und auch durch Manfred Sill möchten wir uns nochmal bedanken. Weil uns der erste Teil der Zentral-Tour aber gut gefallen hatte und wir sie gerne komplett fahren wollten, sind wir zum Jahreswechsel 2012/2013 nochmal los. Diesmal gabs keine Probleme, es war eine sehr entspannte Tour mit einer diesmal kleinen Gruppe. Unser Reiseleiter Diego hat die Radtour wieder wunderbar betreut. Mal sehen, vielleicht werden wir irgendwann mal die West-Tour auch noch fahren. Ach ja, erwähnen wollten wir noch, dass der aktuelle Katalog gut sehr gelungen ist.Die allgemeinen Informationen über die derzeitigen Bedingungen für Reisen auf Kuba bilden die Realität aus unserer Sicht sehr gut ab und bieten einen guten Einstieg für den dortigen Aufenthalt. Liebe Grüße an alle die wir auf den Reisen kennengelernt haben. 

17.12.2012: Frank (Radreise Westkuba)

Ich bin Oktober 2012 die Radtour "Havanna und der Westen" mit meiner Frau gefahren. Ich wollte mich schon nach Abschluss der Reise für diese schöne Tour bedanken. Was man nicht gleich macht ... Also Herr Sill vielen Dank für diese wunderschöne Tour. Viele Grüße an Tobias (unser Guide). Ich kann allen Radfreunden nur diese Reise empfehlen. Wir kommen wieder!

21.08.2012: Christian (Kuba Reise)

Ich möchte mich bei Ihnen, auch im Namen meiner Begleiterin, für die tolle Kuba Reise bedanken.

Es hat alles super geklappt. Die Reiseleiterin war sehr kompetent, der Fahrer immer pünktlich und beide sowieso sehr sympathisch. Die Unterkünfte waren klasse und wir haben sehr sehr viel gesehen.

Vielen Dank!

28.03.2012: Regina (Radreise Kuba)

Jetzt sind wir schon gute 3 Wochen zurück aus Kuba und der Alltag und der Winter haben uns wieder. Ich wollte mich nur mal melden, nachdem wir im Vorfeld der Reise so viel telefoniert und geschrieben haben, nun noch eine letzte Mail, um mich zu bedanken. Die 2 Wochen durch den Westen mit Tobias und unseren norwegischen Mitradlern waren einfach nur wunderbar. Tobias ist ein fantastischer Reiseleiter, ein wandelndes oder besser gesagt, radelndes Lexikon und Geschichtsbuch, der uns Land und Leute wirklich sehr nahe gebracht hat und auch die Tour ist toll geplant mit super Unterkünften. Also um es kurz zu machen, wir hatten einen unserer schönsten Urlaube, die wir je gemacht haben!!!! Und wir sind schon viel verreist!!! Ich kann und werde euch auf jeden Fall weiterempfehlen, denn es gibt wirklich kein besseres Fortbewegungsmittel als das Fahrrad, um Kuba kennenzulernen. A propos Fahrrad, eure Fahrräder sind prima, ich hab gar keine Lust mehr mit meinem eigenen zu radeln. Also vielen Dank für alles und es ist gut möglich, dass wir auch irgendwann mal durch den Osten radeln.